Logo Deutsche Fördermittelberatung

Email

info@dt-fb.de

Telefon

+49 7353 981231

Fördermittel Sachsen

Ausführliche Informationen über Fördermittel und Förderprogramme für Unternehmen in Sachsen

Vorschaubild Video Fördermittelcheck
Deutsche Fördermittelberatung » Fördermittel Sachsen

Förderprogramme Sachsen

In Sachsen können Existenzgründer, kleine, mittelständische und große Unternehmen circa 600 verschiedene Förderprogramme beantragen. Die staatlichen Subventionen sind per Zuschuss, Darlehen, einer öffentlichen Beteiligung oder per Garantie zu beantragen.

Förderung von Investitionsvorhaben

Sächsische Unternehmen – von klein bis groß – können für viele verschiedene Vorhaben und Maßnahmen Zuschüsse beantragen. Sehr populär ist z.B. die GRW Förderung Sachsen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur.

Forschung und Entwicklung

KMU aus allen Branchen und Technologiefeldern, die neue Produkte und Verfahren entwickeln wollen, werden in Sachsen gefördert. Neben einigen Landesprogrammen können auch Bundesprogramme wie die ZIM Förderung – Deutschlands größtes Innovationsprogramm für den Mittelstand – beantragt werden.

Fördermittel Sachsen: Meinung der Deutschen Fördermittelberatung

Nach über 15 Jahren Erfahrung in der Fördermittelberatung steht für uns fest:

  • Wir versprechen Ihnen nicht das Blaue vom Himmel.
  • Es macht keinen Sinn Ihnen hier einzelne Förderprogramme anzupreisen.
  • Bei uns gibt es keine Standardlösung. Wir analysieren jedes Projekt, jedes geplante Investitionsvorhaben und jedes Unternehmen individuell, um aus den aktuell verfügbaren Förderprogrammen die beste Förderung zu ermitteln. Oftmals können Fördermittel aus verschiedenen Programmen kombiniert werden.
  • Damit wir Ihnen ein ganzheitliches Förderkonzept erstellen können, ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nötig.

Viele externe Faktoren nehmen Einfluss auf die sächsischen Förderprogramme. Wenn die finanzielle Lage eines Bundeslandes sich verschlechtert, kann es passieren, dass von heute auf morgen aus einigen Förderprogrammen weniger Fördermittel für Unternehmen bewilligt werden. Es kann in solchen Situation vorkommen, dass einzelne Förderprogramme komplett eingestellt werden. Unabhängig davon, wie vielversprechend das Investitionsvorhaben eines Unternehmens ist und wie viel neue Arbeitsplätze entstehen würden. Wir haben schon erlebt, dass ein Förderprogramm nur 4 Monate nach seinem Start wieder eingestellt wurde. Oder dass die Bearbeitungszeiten von Fördermittelanträgen sich „wegen hoher Auslastung“ um mehrere Monate verlängert hat.

Fördermittel, vor Allem nicht rückzahlbare Zuschüsse, gibt es in Sachsen nicht geschenkt. Die Anträge werden genau geprüft. Je höher die Förderung ist, die Sie beantragen, umso höher ist der Aufwand für die Antragstellung. Jedes Förderprogramm hat eigene Projektträger und das Antragsverfahren ist bei allen unterschiedlich. Eine ganzheitliche Fördermittelberatung beinhaltet neben der Erstellung aller Antragsunterlagen auch die Kommunikation mit allen beteiligten Institutionen und Partnern, sowie die komplette Betreuung des Vorhabens als externes Projektmanagement.

Deswegen haben wir ausführliche Informationen für Sie zusammengestellt, für welche Investitionen Unternehmen in Sachsen eine Förderung beantragen können. Als deutschlandweit tätige Fördermittelberatung stellen wir fest, dass in Sachsen überdurchschnittlich viele Fördermittel für Unternehmen zur Verfügung stehen. Wenn Sie sicher sein wollen, welche Förderprogramme für Ihr Unternehmen in Frage kommen, können Sie unseren Fördermittelcheck nutzen. Basierend auf den Informationen, die Sie uns anvertrauen, erstellen wir ein individuelles Förderkonzept für Ihr Unternehmen.

Förderung Sachsen

Welche Förderprogramme es in einem Bundesland gibt, hängt stark von der jeweiligen Wirtschaftsstruktur ab. Jede Landesregierung unterstützt seine gewerbliche Wirtschaft gezielt. Der stärkste sächsische Wirtschaftszweig ist die Automobilindustrie, gefolgt von der Metallerzeugung und dem Maschinen- und Anlagenbau. Des Weiteren gibt es viele kleine und mittlere Unternehmen im Bereich Elektrotechnik / Mikroelektronik / Informations- und Kommunikationstechnologie, Pharmaunternehmen, Biotechnologie, angeschlossene Dienstleister wie die Logistik, die Ernährungswirtschaft und viele mehr.

Unabhängig von der Branche gibt es diverse Fördergelder und Finanzierungshilfen für Betriebe, die Investitionen zum Erhalt oder zur Vergrößerung ihres Unternehmens tätigen. Solch eine Förderung kann sowohl durch einen Zuschuss als auch durch einen Förderkredit mit einer Haftungsfreistellung gewährt werden.

Darüber hinaus gibt es staatliche Beihilfen bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie für die fachliche Weiterbildung des vorhandenen Personals. Auf Grund der wichtigen Rolle des Tourismus und der Forst- und Landwirtschaft werden besonders Unternehmensvorhaben im Bereich Natur- und Umweltschutz, der Nutzung erneuerbarer Energien bzw. Technologien zur Energieeinsparung gefördert.

Einige Landkreise in Ost- und Südwestsachsen haben eine etwas weniger starke regionale Wirtschaftsstruktur, diese profitieren dafür umso mehr von der GRW Förderung Sachsen.

Fördermittel Sachsen

Übersicht Fördergelder Sachsen

Beispiele geförderter Investitionsvorhaben und Maßnahmen

  • Forschung & Entwicklung, Technologietransferförderung & Innovation: Ausgaben im Rahmen der Erforschung und Weiterentwicklung von Produktionsverfahren, neuer Produkte, Technologien und Verfahren werden im Freistaat Sachsen gefördert. Für die Gewinnung und Weiterbildung von Mitarbeitern für die unternehmenseigene FuE-Abteilung sind in Sachsen spannende Förderprogramme aktiv.
  • Anschaffung neuer Maschinen
  • Erweiterung des Unternehmens: Der Erwerb neuer Grundstücke und die Errichtung neuer Gebäude und Hallen wird in Sachsen unter Umständen gefördert
  • Anschaffung von Betriebsmitteln: Die Bindung von Kapital in Form von Umlaufmitteln
  • Investition in immaterielle Vermögensgegenstände: Zukauf und Zulassung von Patenten
  • Digitalisierung: Einführung neuer Software, Prozesse, Schnittstellen und Lizenzen zur Verschlankung der Geschäftsprozesse oder mit dem Ziel, den Umsatz des Unternehmens zu erhöhen
  • Industrie 4.0 / Automatisierung: Eigenleistungen oder Zukauf von Leistungen zur umfassenden Digitalisierung und Verbesserung der industriellen Produktion
  • Umweltschutzmaßnahmen: Investitionen zur Einsparung von CO2-Emissionen
  • Herstellung ökologischer Produkte: Substitution von konventionellen Fertigungsmaterialien durch ökologische und umweltfreundliche Ressourcen
  • Energieerzeugung, Erneuerbare Energien
  • Investition in Abfallentfernung / Recycling
  • Errichtung oder Erwerb einer Betriebsstätte in Sachsen
  • Übernahme eines Unternehmens
  • Neuansiedlung des Unternehmens in einer Stadt oder Gemeinde in Sachsen
  • Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Gaststätten, Vergnügungsparks oder Campingplätzen im Freistaat Sachsen

Förderung Digitalisierung Sachsen

In Dresden und Umgebung hat sich eine derart starke Digital-Industrie mitsamt spezialisierten Mikroelektronik-Produzenten gebildet, dass europaweit bereits ehrfürchtig von „Silicon Saxony“ gesprochen wird. Um diese Position auszubauen, kann in Sachsen eine Förderung in Höhe von 50 % auf bis zu 100.000 € förderfähige Kosten – also ein Zuschuss von 50.000 € – für die Digitalisierung der Geschäftsprozesse eines KMU beantragt werden.

Förderung Landwirtschaft Sachsen

Im Freistaat wird ungefähr 1.000.000 Hektar Fläche landwirtschaftlich bewirtschaftet. Das ist mehr als die Hälfte des gesamten Bundeslandes. Über 25 % der Landesfläche besteht aus Wald. Dementsprechend spielt die Land- und Forstwirtschaft eine gewichtige Rolle in der regionalen Wirtschaftsstruktur Sachsens. Die Landwirtschaft in Sachsen ist geprägt von wenigen großen Betrieben. 59 % der landwirtschaftlichen Fläche wird von Genossenschaften oder GmbHs bewirtschaftet. Die anderen 41 % der Fläche werden von kleinen und mittleren Unternehmen beackert. Wir haben eine spezielle Seite mit Informationen über landwirtschaftliche Förderprogramme. Für Landwirte, die in Ihren Betrieb investieren, bieten wir einen kostenlosen Subventionscheck an.

Förderung Handwerk Sachsen

Im Handwerk werden traditionell viele Arbeitskräfte aus- und weitergebildet. Die Mitarbeiter sind nicht nur qualifiziert, sondern legen Tag für Tag eine große Kreativität und Ideenreichtum an den Tag, um Lösungen für allerlei Herausforderungen zu finden. Dadurch haben Handwerksbetriebe ein sehr großes Innovationspotential. Doch Forschung und Entwicklung bindet sehr viele Ressourcen und ist kostenintensiv. Allein Durchführbarkeitsstudien oder andere Modellvorhaben, wie die Erstellung von Prototypen, sind sehr teuer. Um das Risiko von Investitionsvorhaben speziell für kleine und mittlere Unternehmen zu senken, gibt es im Freistaat Sachsen einige Förderprogramme. Auch Bundesprogramme, wie die ZIM Förderung, stehen Unternehmen in Sachsen offen.

Gemeinsam finden wir den passenden Zuschuss für Sie

Das Land Sachsen gewährt seinen lokal ansässigen Unternehmen diverse Zuschüsse.

Wenn Sie schon die konkrete Absicht haben eine Förderung zu beantragen, verrät Ihnen unser Fördermittelcheck ob Ihr Vorhaben realisierbar ist. Nach Prüfung der eingereichten Daten meldet sich einer unserer Fördermittelberater bei Ihnen.

Wir unterstützen Sie gerne auch persönlich. Ihre Erfolgschancen bei der Beantragung von Zuschüssen steigen durch eine Fördermittelberatung deutlich. Dabei koordinieren wir nicht nur Ihr Projekt, um individuell und passgenau den Zuschuss mit dem größten Nutzen für Sie zu beantragen. Wir stellen durch eine saubere Nachbetreuung auch die Einhaltung aller Richtlinien und die fristgerechte Einreichung aller Berichte und Verwendungsnachweise sicher.

Gütesiegel go inno autorisiertes Beratungsunternehmen
Siegel sicher und diskret
Gütesiegel zertifiziertes Qualitätsmanagement

Fördermittelcheck

Siegel sicher und diskret
Gütesiegel zertifiziertes Qualitätsmanagement
Gütesiegel go inno autorisiertes Beratungsunternehmen