Im Bundesland Nordrhein-Westfalen können Existenzgründer, kleine, mittelständische und große Unternehmen circa 700 verschiedene Förderprogramme in Anspruch nehmen. Die staatlichen Subventionen sind per Zuschuss, Darlehen, einer öffentlichen Beteiligung oder per Garantie zu beantragen.

Fördermittel NRW Nordrhein-Westfalen

Die Fördergelder und Finanzierungshilfen gibt es beispielsweise für Betriebe, die Investitionen zum Erhalt oder zur Vergrößerung ihres Unternehmens tätigen. Solch eine Förderung kann sowohl durch einen Zuschuss als auch durch einen Förderkredit mit einer Haftungsfreistellung gewährt werden.

Darüber hinaus gibt es staatliche Beihilfen bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie für die fachliche Weiterbildung des vorhandenen Personals. Auf Grund der wichtigen Rolle des Tourismus und der Forst- und Landwirtschaft werden besonders Unternehmensvorhaben im Bereich des Natur- und Umweltschutz, der Nutzung erneuerbarer Energien bzw. Technologien zur Energieeinsparung gefördert.

Da es in dem Bundesland eine gute Infrastruktur, zahlreiche Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und dadurch viele Fachkräfte gibt, zählt Nordrhein-Westfalen zu einer der innovativsten Regionen in ganz Europa. Dies liegt daran, da viele Betriebe Forschung und Entwicklung betreiben und somit zu den Hidden Champions bzw. Marktführern ihrer Branche gehören.

  • Förderprogramme NRW Nordrhein-WestfalenAbsatz land- und ernährungswirtschaftlicher  Erzeugnisse
  • Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP)
  • Agrarumweltmaßnahmen
  • Beteiligungsgarantien
  • verschiedene Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen
  • Diversifizierung im landwirtschaftlichen Bereich
  • Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI)
  • Forstwirtschaftliche Erzeugnisse (Holz 2015)
  • Garantien für Beteiligungen
  • Innovationsgutschein Handwerk
  • Integration Unternehmen
  • Integrierte ländliche Entwicklung
  • Mittelstand.innovativ!
  • verschiedene NRW-Darlehen für Export, Auslandskredit, Breitband, Effizienz, Elektromobilität, Energieinfrastruktur usw.
  • NRW-Bank Gründungskredit, KMU, Infrastruktur, Innovationskredit, innovative Unternehmen, Mikrodarlehen, Mittelstandskredit, Universalkredit, Venture Fonds, usw.
  • RWP-Investitionszuschuss
  • Werkstätten und Wohnraum für Menschen mit einer Behinderung

Bei den oben aufgeführten Förderprogrammen handelt es sich lediglich um einen Bruchteil der in Nordrhein-Westfalen (NRW) beantragbaren Fördermittel, da diese fortlaufend von den Projektträgern geändert und aktualisiert werden. Insgesamt können in dem Bundesland circa 700 Förderprogramme beansprucht werden.

Aus diesem Grund ist es notwendig, dass für jedes Vorhaben eine projektspezifische Fördermittelanalyse von uns durchgefürgt wird. Die Deutsche Fördermittelberatung ist auf die Beratung und Analyse von Förderprogrammen spezialisiert und somit können wir auch für Ihr Unternehmen, Investment und Vorhaben die passenden Subventionsgelder ermitteln und beantragen.

Sofern Sie planen eine staatliche Förderung für Ihr Unternehmensvorhaben in Anspruch zu nehmen, so nutzen Sie unser Angebot für ein kostenloses Erstgespräch.