Deutsche Fördermittelberatung » Fördermittel Hessen

Im Bundesland Hessen können Existenzgründer, kleine, mittelständische und große Unternehmen circa 500 verschiedene Förderprogramme in Anspruch nehmen. Die staatlichen Subventionen sind per Zuschuss, Darlehen, einer öffentlichen Beteiligung oder per Garantie zu beantragen.

Fördermittel Hessen

Die Fördergelder und Finanzierungshilfen gibt es beispielsweise für Betriebe, die Investitionen zum Erhalt oder zur Vergrößerung ihres Unternehmens tätigen. Solch eine Förderung kann sowohl durch einen Zuschuss als auch durch einen Förderkredit mit einer Haftungsfreistellung gewährt werden.

Darüber hinaus gibt es staatliche Beihilfen bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie für die fachliche Weiterbildung des vorhandenen Personals. Auf Grund der wichtigen Rolle des Tourismus und der Forst- und Landwirtschaft werden besonders Unternehmensvorhaben im Bereich des Natur- und Umweltschutz, der Nutzung erneuerbarer Energien bzw. Technologien zur Energieeinsparung gefördert.

Hessen ist bekannt für seinen seit Jahrhunderten betriebenen Bergbau.

Das Rhein-Main-Gebiet besitzt nach dem Ruhrgebiet die größte Industriedichte Deutschlands. Eine besonders wirtschaftliche Bedeutung hat die chemische und pharmazeutische Industrie. Das Rhein-Main-Gebiet ist zudem ein Zentrum der IT- und Telekommunikationsbranche. Im Maschinen- und Fahrzeugbau ist vor allem Rüsselsheim am Main zu erwähnen, daneben auch die Automobilzulieferer.  Zahlreiche ausländische Automobilkonzerne haben hier ihre deutschen oder europäischen Zentralen angesiedelt.

Der Finanzplatz Frankfurt am Main gehört zu den wichtigsten internationalen Finanzzentren mit Sitz der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank.

Auch der Flughafen Frankfurt am Main ist ein besonders wichtiger Wirtschaftsstandort und bildet mit den dort ansässigen Unternehmen die größte Arbeitsstätte Deutschlands.

Außerhalb dieser Region sind in Mittelhessen in Wetzlar beispielsweise Unternehmen mit Weltruf angesiedelt. Besonders zu erwähnen das Zentrum der optischen, elektrotechnischen und feinmechanischen Industrie in Deutschland.

Das Land Hessen gewährt seinen lokal ansässigen Unternehmen diverse Zuschüsse.

Wenn Sie schon die konkrete Absicht haben eine Förderung zu beantragen, verrät Ihnen unser Fördermittelcheck ob Ihr Vorhaben realisierbar ist. Nach Prüfung der eingereichten Daten meldet sich einer unserer Fördermittelberater bei Ihnen.

Wir unterstützen Sie gerne auch persönlich. Ihre Erfolgschancen bei der Beantragung von Zuschüssen steigen durch eine Fördermittelberatung deutlich. Dabei koordinieren wir nicht nur Ihr Projekt, um individuell und passgenau den Zuschuss mit dem größten Nutzen für Sie zu beantragen. Wir stellen durch eine saubere Nachbetreuung auch die Einhaltung aller Richtlinien und die fristgerechte Einreichung aller Berichte und Verwendungsnachweise sicher.

Fördermittelcheck - Bund, Land oder EU-Zuschuss?

In Hessen gibt es sehr viele Zuschüsse, Förderungen und Subventionen für Unternehmen. Einige der interessantesten haben wir hier für Sie aufgelistet, damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können.

  • Forschung & Entwicklung, Technologie & Innovation: Kosten und Investitionen im Rahmen der Erforschung und Weiterentwicklung von Produktionsverfahren, neuer Produkte, Technologien und Verfahren
  • Anschaffung neuer Maschinen
  • Erweiterung des Unternehmens: Der Erwerb neuer Grundstück und die Errichtung neuer Gebäude und Hallen in Hessen
  • Anschaffung von Betriebsmitteln: Die Bindung von Kapital in Form von Umlaufmitteln
  • Investition in immaterielle Vermögensgegenstände: Zukauf und Zulassung von Patenten
  • Digitalisierung: Einführung neuer Software, Prozesse, Schnittstellen und Lizenzen
  • Industrie 4.0 / Automatisierung: Eigenleistungen oder Zukauf von Leistungen zur umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion
  • Umweltschutzmaßnahmen: Investitionen zur Einsparung von CO2-Emissionen
  • Herstellung ökologischer Produkte: Substitution von konventionellen Fertigungsmaterialien durch ökologische und umweltfreundliche Ressourcen
  • Energieerzeugung, Erneuerbare Energien
  • Investition in Abfallentfernung / Recycling
  • Errichtung oder Erwerb einer Betriebsstätte in Hessen
  • Übernahme eines Unternehmens
  • Neuansiedlung des Unternehmens in einer Stadt oder Gemeinde in Hessen
  • Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Gaststätten, Vergnügungsparks oder Campingplätzen in Hessen
  • Förderprogramme HessenAgrar-Bürgschaft
  • Agrarumwelt- und Landschaftspflegemaßnahmen
  • Betriebswirtschaftliche Investitionen/ Regionalentwicklung (GRW)
  • Bürgschaft ohne Bank (BoB)
  • Einzelbetriebliche Förderung Landwirtschaft
  • Förderung der Elektromobilität
  • Förderung der ländlichen Entwicklung
  • GuW Hessen – Gründung (ERP)
  • GuW Hessen – Wachstum Investitionen
  • Innovationskredit Hessen
  • Darlehen und Zuschüsse für Mietwohnungen
  • Wachstums- und Innovationsbeteiligungen
  • Zuwendungen für Kulturdenkmäler

Bei den oben aufgeführten Förderprogrammen handelt es sich lediglich um einen Bruchteil der in Hessen beantragbaren Fördermittel, da diese fortlaufend von den Projektträgern geändert und aktualisiert werden. Insgesamt können in dem Bundesland circa 500 Förderprogramme beansprucht werden.

Aus diesem Grund ist es notwendig, dass für jedes Vorhaben eine projektspezifische Fördermittelcheck von uns durchgefürgt wird. Die Deutsche Fördermittelberatung ist auf die Beratung und Analyse von Förderprogrammen spezialisiert und somit können wir auch für Ihr Unternehmen, Investment und Vorhaben die passenden Subventionsgelder ermitteln und beantragen.

Bei Bedarf recherchieren wir diese für jedes andere Bundesland. Sofern Sie planen eine staatliche Förderung für Ihr Unternehmensvorhaben in Anspruch zu nehmen, so nutzen Sie unser Angebot für ein kostenloses Erstgespräch.